Modul 3 a/b

Modul 3
Experimentieren im Sachunterricht (GOFEX 1+2)
Studiensem.
2-8
Regelstudiensem.
7
Turnus
WS+SS
Dauer
2 Sem.
SWS
2+2
ECTS-Punkte
3+3
   
Modulverantwortlicher Prof. Dr. Peschel
Dozent(inn)en

1 Hochschullehrer(in)

1 wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in)/abgeordnete Lehrkraft

Zuordnung zum Curriculum

Pflicht
Lehrveranstaltungen/SWS

Seminar/Experimentalpraktikum: 2 SWS/3CP

(max. Gruppengröße: 20) 

Seminar/Experimentalpraktikum: 2 SWS/3CP

(max. Gruppengröße: 20)

Zugangsvoraussetzungen

Absolvierung der Module 1 und 2a

GOFEX 1 ist Voraussetzung für GOFEX 2

Leistungskontrollen/Prüfungen Hausarbeit/ mündliche Prüfung (benotet)

Arbeitsaufwand

Experimentalpraktikum     

Vor- und Nachbereitung                        

GOFEX 1 und GOFEX 2  je        90 Stunden

30 Stunden (15 Wochen à 2 SWS oder als Blockveranstaltung)

60 Stunden

Modulnote

Note der schriftlichen Hausarbeit bzw. mündlichen Prüfung

(Note wird gemittelt aus beiden Teilen des Moduls: GOFEX 1 und GOFEX 2)

Lernziele

  • Experimenteller Zugang zu physikalisch naturwissenschaftlichen Themen sowie Transferprozesse der didaktischen Erkenntnisgewinnung
  • Verständnis/Zugang zum (Offenen) Experimentieren erlangen (Kennenlernen der Öffnungsphasen und Aufgabenstellungen in den div. Phasen des Experimentierens)
  • Bezüge von Experimenten zur Alltagswelt herstellen lernen
  • Umsetzung für den naturwissenschaftlichen Sachunterricht – Transfer

Kompetenzen

  • naturwissenschaftliche Erkenntnis- und Arbeitsmethoden sowie didaktische Konzepte zu deren Umsetzung im Sachunterricht kennen und anwenden können
  • über Strategien des Erklärens fachlicher Zusammenhänge im Spannungsfeld zwischen formaler fachlicher Korrektheit und schülergemäßer Vereinfachung verfügen
  • über Kenntnisse und Fertigkeiten im Experimentieren unter Beachtung der Sicherheitsvorschriften verfügen
  • naturwissenschaftliche Phänomene experimentell demonstrieren und auf  Schülerexperimente beziehen
  • die Konzepte auf die Unterrichtspraxis anwenden können

Inhalt

Experimentalpraktikum: Experimentieren im Sachunterricht (GOFEX 1+2)

  • Beschäftigung mit Fragen der Anschlussfähigkeit naturwissenschaftlichen Wissens und naturwissenschaftlicher Methoden
  • Kennenlernen des didaktischen Konzepts, sowie des Raum- und Materialkonzepts des GOFEX
  • theoretische Beschäftigung mit und praktische Erprobung der Öffnungsformen anhand der Materialien im GOFEX

Literaturhinweise:

  • Peschel, Markus (2009): „GOFEX – Grundschullabor für Offenes Experimentieren. Grundlegende Konzeption.“, In: Lauterbach, Roland, Giest, Hartmut, Marquardt-Mau, Brunhilde (Hrsg.): „Lernen und kindliche Entwicklung.“ Bad Heilbrunn: Klinkhardt (= Probleme und Perspektiven des Sachunterrichts. 19) S. 229-236.
  • Peschel, Markus (2010): „Grundschullabor für Offenes Experimentieren – Grundschultransfer?“, In: Giest, Hartmut, Pech, Detlef (Hrsg.): „Anschlussfähige Bildung im Sachunterricht“. Bad Heilbrunn: Klinkhardt (= Probleme und Perspektiven des Sachunterrichts. 20), S. 49-56.
  • Peschel, Markus (2012): Gute Aufgaben im Sachunterricht – Offene Werkstätten = Gute Aufgaben?“. In: Carle, Ursula; Kosinar, Julia (Hrsg.): „Aufgabenqualität in der Grundschule“. Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren, S. 161-172.
  • Peschel, Markus (2013): „GOFEX – Ort des Lehrens und Lernens. In: Wannack, Evelyne: „Das Lernen der 4-8-jährigen“. Tagungsband der SGL-Tagung, Bern.
  • Peschel, Markus, Struzyna, Sarah (2010): „GOFEX – Grundschullabor für Offenes Experimentieren: Entwicklung eines Raumkonzeptes als Element der Öffnung“. In: Arnold, Karl-Heinz; Hauenschild, Katrin; Schmidt, Britta; Ziegenmeyer, Birgit (Hrsg.) (2010): Zwischen Fachdidaktik und Stufendidaktik. Perspektiven für die Grundschulforschung (Jahrbuch Grundschulforschung, Bd. 14). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften, S. 197-200.

(Literatur überwiegend als pdf auf der Homepage http://www.markus-peschel.de/ unter „Publikationen“ beziehbar

Zu Beginn der Veranstaltung wird weitere unterstützende Literatur bekannt gegeben.

Go to top